Artikel zum Schlagwort: Covid-19

Alles online – aber wie? Forschungspraktiken in pandemischen Zeiten

Die COVID-19-Pandemie hat Wissenschaft und Forschung vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Homeoffice und Kontaktbeschränkungen machen uns nicht nur im Alltag zu schaffen, sondern haben auch das Feld, das Forschungsgebiet, die Forschungsteilnehmenden mit einem Schlag in weite Ferne gerückt. In dieser neuen Situation hat sich die Feldforschung, besonders die Datenerhebung, wie so vieles andere ins Internet … Alles online – aber wie? Forschungspraktiken in pandemischen Zeiten weiterlesen

,

Public transport is the first to go

I just returned from Tbilisi and I am to start thinking of how to analyse the fieldwork on urban mobility  I conducted there during October-November 2020 as part of CoMoDe project – but I’m terribly disoriented. In October I came to a city where the municipal government had insisted on sustainable, pedestrian and public transport-oriented … Public transport is the first to go weiterlesen

, , , ,

„Blicke wechseln“ – Wissenschaftstransfer vor und nach dem Lockdown

Den Alltag am Stadtrand sichtbar machen Im Rahmen unseres DFG-Forschungsprojekts „Umgang mit Vielfalt an den gesellschaftlichen Rändern der postmigrantischen Stadt“ haben wir uns mit dem Aushandeln von Differenz im städtischen Alltag unter migrationsgesellschaftlichen Bedingungen auseinandergesetzt. Wir gingen der Frage nach, welche Rolle unterschiedliche soziokulturelle Herkünfte, sprich Pluralität und Diversität im Alltag spielen, wie wahrgenommene Unterschiede … „Blicke wechseln“ – Wissenschaftstransfer vor und nach dem Lockdown weiterlesen

, , , ,

Public transport as public space in times of COVID-19: Disruption and continuity in urban mobility systems

In our research project “Public transport as public space in European cities”, we investigate daily public transport encounters as an intense site of cultural diversity and social integration, but also of marginalisation and systemic discrimination in five different European countries. Having started our work in Summer 2019, the idea has been to conceptualise public transport … Public transport as public space in times of COVID-19: Disruption and continuity in urban mobility systems weiterlesen

, ,

Coronavirus-Karten oder die Schwierigkeit, Daten richtig zu visualisieren

Es war Anfang Februar – das Coronavirus SARS-CoV-2 grassierte in China, genauer gesagt in der Millionenmetropole Wuhan in der Provinz Hubei. Die Nachrichten waren voll mit Zahlen über Infizierte und Tote. Da wunderte sich einer unserer Kollegen: Warum gibt es eigentlich keine Karten dazu? Vor allem die sonst so stark mit visuellem Material arbeitenden Nachrichtenportale … Coronavirus-Karten oder die Schwierigkeit, Daten richtig zu visualisieren weiterlesen

, , ,